german

February 14, 2008 at 9:45 pm (poem)

07.01.08

in bekannter Sprache
angeboren und erlernt
fehlt es trotzdem oft an alledem
was Erlebtes greifbar macht
aus dem See Erinnerung.

Alles was sich anbietet
neu in Worte zu kleiden
scheint stehts so falsch und grob
verglichen mit dem Abdruck
tief in Herz und Kopf.

————

24.01.08

Den Stift schon in der Hand
ein Ziel vor Augen
hält eins das Schreiben auf
ein kleines Stimmchen leiser Ruf
dessen Wahrheit nicht zu leugnen ist
dass alles was geschrieben wird
der Wahrheit niemals nahe kommt
und zu erzählen wie es war
als Sonnenlicht durch Wolken brach
Gräber in Winters Wärme taucht
nur den Moment verrät
ihm niemals gerecht wird
mit jedem weiterem Wort
ein Kuss in der Erinnerung verblasst
und deshalb ist Erinnerung der Ort
wo der Moment zu bleiben hat
Wärme spendent, Herz anregend
statt angekettet in genauen Worten.
Du als einzige teilst
die damit verbundenen Gefühle
und das ist genug
ich muss nicht mehr schreiben.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: